Antirassistische Kampagnen-Tour 2020

    Im Sommer 2020 wird die Lovis von Hamburg nach Brest und Douarnenez (Bretagne/Frankreich) segeln. Wir wollen diese Reise durch Nordsee und Ärmelkanal nutzen, um gemeinsam mit Aktivist*innen aus den Niederlanden, aus Belgien, Großbritannien und Frankreich für ein solidarisches Europa zu protestieren – gegen Rassismus, die Kriminalisierung von Flucht und Migration und den Verlust von Humanität.

    Die Kampagnentour startet im Juni 2020 mit einem Auftaktevent in Hamburg. In den darauffolgenden sechs Wochen wird das Schiff von (voraussichtlich) mehreren Gruppen nach Frankreich gesegelt werden, um ab Mitte Juli an den maritimen Festivals in Brest und Douarnenez teilzunehmen. Anschließend beginnt der Rückweg, damit die Lovis bis Ende August wieder in der Ostsee ist.

    Während der Reise, vorallem auf der Hinfahrt in die Bretagne, soll Lovis in den verschiedenen Häfen Schauplatz vielfältiger Aktionen sein: Straßentheater und Konzerte, Diskussionen, Lesungen, Open-Air-Kino auf dem Großsegel, Demos und, und, und… das hängt davon ab, was wir alle daraus machen – und die Planung hat gerade erst begonnen!

    ALSO: Wenn Du…

    • … Lust hast, dich an dem Projekt zu beteiligen oder Fragen dazu hast,
    • … mit deiner Gruppe innerhalb der Kampagne zwei bis drei Wochen an Bord sein, segeln und bei den Aktionen mitmischen willst,
    • …an der Nordsee oder am Ärmelkanal in antirassistischen Kämpfen aktiv bist und Ideen für eine gemeinsame Aktion hast,
    • … zufällig im nächsten Sommer mit deinem eigenen Boot auch in die Bretagne segelst und Bock hast, eine kleine Protest-Flotte auf die Beine zu stellen…

    … dann schreib uns eine Mail an campaign@lovis.de (auf Englisch, Französisch oder Deutsch) und schließ dich dem Orga-Team an! Du kannst auch gern den Flyer zum Projekt runterladen und weiterleiten!

    campaign-flyer de

    campaign-flyer eng

    campaign-flyer fran




    Das war Beyond Borders

    28 junge Menschen aus vier europäischen Ländern, die sich kurz vor der Europawahl an Bord der „Lovis“ und in den Häfen von Malmö, Szczecin und Rostock mit Politiker*innen und jungen wie älteren Menschen aus der Zivilgesellschaft getroffen und miteinander diskutiert haben, die die Freude und Anstrengung des Segelns genossen wie verflucht haben und die am Ende mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder von Bord gingen – das war Beyond Borders. Im Mittelpunkt standen auf Wasser wie an Land die Themen Frauenrechte in Polen und der EU, Klimawandel und -aktivismus  und die Frage nach einer europäischen Identität.

    Entstanden ist eine kurze Reportage von Juni Media/ MV1, die einen klitzekleinen Einblick in unser Projekt bietet und die ihr euch hier anschauen könnt: Leinen los! Ein dickes Danke an alle, die dieses Projekt mit ihren Ideen, ihrer Zeit und Kraft gefüllt haben!




    Beyond Borders – Europe of Youth

    Am 26. Mai 2019 ist Europawahl!

    Was erwarten Jugendliche davon? Wie stellen sie sich ein offenes und zukunftsfähiges Europa vor?

    28 junge Menschen aus Deutschland, Rumänien, der Slowakei und Polen segeln Anfang Mai 2019 mit der „Lovis“ entlang der deutschen, schwedischen und polnischen Ostseeküste – auf der Suche nach Antworten! An Bord entwickeln wir Zukunftsideen und Forderungen für ein jugendgerechtes Europa. Wir laden euch ein, mit uns ins Gespräch zu kommen: auf 3 inspirierenden Veranstaltungen, zu 3 Themen in 3 Hafenstädten!

    Malmö, 11. Mai: Klimawandel(n)

    15:00 Begrüßung und Beschnuppern bei Kaffee & Kuchen mit geretteten Lebensmitteln von Rude Food

    16:00 Filmvorführung „Beyond the red lines“ von Cinema Politica Malmö

    18:00 Diskussionsrunde zum Thema „Klima – wandel – aktivismus – politik“ mit den bisher angefragten Politiker*innen der Linken und Grünen aus Schweden, Aktivist*innen von #fridaysforfuture Malmö sowie von Pan African Movement

    19:30 Offenes Abendessen auf der Pier vor der Universität Malmö mit Essen von Yalla Trappan

    *Die Veranstaltung findet in einem der Räume des Universitätsgebäudes „Niagara“ in der Nordenskiöldsgatan 1 in Malmö statt. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

    Szczecin, 15. Mai: Menschenrechte

    15:00 – 18:00 Open Ship (Nabrzeże Starówka, Szczecin)

    16:00 Markt der Möglichkeiten mit Fotoausstellung zum Thema „Menschenrechte“, einem interaktiven Kunstprojekt und einem Rollenspiel zum Thema „Menschenrechte“

    18:00 Offenes Grillen vor der „Lovis“

    *Die Veranstaltung findet am Skwer Kapiatnów in Szczecin, Tadeusza Wendy 10c statt.

    Rostock, 20. Mai: Europäische Identität?! 

    17:00 Begrüßung

    17:15 Vorstellung Fotoprojekt „Menschenrechte“

    17:30 Fish Bowl-Diskussion mit Jugendlichen des Beyond Borders-Projektes, Helmut Scholz (DIE LINKE), Niklas Nienaß (B90DieGrünen) sowie Europa-Expert*innen vom Ministerium für Inneres und Europa M-V – und euch!

    19:00 Solidarische Küche

    20:00 Konzert von Lappalie

    *Die Veranstaltung findet statt im Zirkuszelt von Zirkus „Fantasia“ (Warnowufer 55, Rostock).

    Hinweis: Alle Veranstaltungen finden auf englisch statt!

    Weitere Infos findet ihr bei instagram unter _beyondborders!