Idee

Das Herzstück der Lovis ist ziemlich weiß. Im Salon, wo gegessen, gelernt, geredet, gesungen, gespielt wird, glänzen weiße Wände. Jedenfalls am Anfang jeder Reise. Am Ende hängen überall Zettel und Plakate, Listen und Bilder.

Was die Lovis ist, entscheidet sich jede Woche neu, wenn eine Gruppe einzieht, ihre Themen mitbringt und das Schiff  in Beschlag nimmt.

Die Lovis ist  der Ort, an dem wir – die Betreibergruppe – unsere Ideen verwirklichen. Jedes Jahr organisieren wir Fahrten und bieten Seminare an. Andererseits ist es der Ort, den wir Gruppen zur Verfügung stellen, damit sie ihre Ideen umsetzen können.

Die Lovis ist ein Ort über die Gesellschaft nachzudenken und sie zu gestalten. Wir wollen Mut machen, sich einzumischen. Im Austausch mit anderen Gruppen und Initiativen ist in den vergangenen Jahren eine Mischung aus sehr verschiedenen Reisen und Aktionsformen entstanden. Das Schiff zieht Leute an, die etwas bewegen wollen: Öffentlichkeit entsteht.

Die Lovis ist ein sozialer Experimentierraum. Trotz der Enge bietet das Schiff individuelle Entwicklungsmöglichkeiten in viele Richtungen. Neben den inhaltlichen Schwerpunkten wollen wir den Gruppen traditionelle Seeschifffahrt nahebringen, Leben auf dem Wasser erlebbar machen.

Die  Art wie wir das Schiff betreiben, spiegelt die Idee des Projektes. Die Crew bringt sich in den Gruppen ein, gibt Anregungen und versucht Vorbild zu sein.

Text drucken