• Du hast Ideen?
    Wir haben ein Schiff...

    Möglich sind Aktionstörns">

    Die Klimapiraten sind eine offene Kampagne von kreativen, politischen und entschlossenen jungen Menschen. Wir finden, dass jetzt verdammt noch mal etwas getan werden muss, um einen katastrophalen Klimawandel gerade noch zu verhindern und die Kehrtwende hin zu einer nachhaltigen, regenerativen Zukunft einzuleiten.

    Um unseren Beitrag zur Vision einer Welt ohne Klimakatastrophe zu erreichen zielte die Klimapiraten-Kampagne August 2009 – Dezember 2009 auf zwei zentrale Handlungsfeldern der deutschen Klimapolitik:

    Auf internationaler Ebene muss sich Deutschland gemeinsam mit der EU für ein starkes und faires Abkommen bei der Weltklimakonferenz einsetzen. Dieses muss sicherstellen, dass die Erderwärmung auf maximal 1.5 Grad begrenzt wird und die Kosten des Klimawandels gerecht verteilt werden.Mit diesem Ziel enterten wir Dezember 2009 die Weltpolitik und segelten mit zwei Schiffen, der Lovis und der Petrine, von Greifswald zum Weltklimagipfel COP15 nach Kopenhagen.

    Der Gipfel ist gescheitert, doch beim konreten Klimaschutz vor Ort gibt es Fortschritte:

    Um das globale Klimaziel zu erreichen, dürfen in Deutschland keine neuen Kohlekraftwerke gebaut werden! Die Klimapiraten setzen sich daher gegen Kohlekraft in Deutschland ein. Gemeinsam mit lokalen Bürgerinitiativen und Umweltverbänden engagierten wir uns gegen den geplanten Bau eines Steinkohlekraftwerks in Lubmin bei Greifswald, dem Heimathafen der Lovis. Dezember 2009 wurde das Kohlekraftwerk vor allem auch aufgrund der vielen Proteste von dem dänischen Investor DONG Energy aufgegeben!

    Ob und wie es weitergeht mit den Klimapiraten erfährst Du hier: www.klimapiraten.net

    Filme der Aktionen auf http://lovis.de/medien/