Saisonthema „!Gemeingut Meer – mehr Gemeingut!“

Freitag, der 29. April 2016 07:59 Uhr

Wem gehört das Meer?

Wer in Deutschland lebt, hat mit dem Meer wenig zu tun – es sei denn, er*sie wohnt an der Küste oder macht dort Urlaub. Zumindest scheint das auf den ersten Blick so zu sein. „Das Meer“ bedeutet aber noch viel mehr als das, was wir davon sehen.

Ein Drittel des Erdöls, aus dem die Kraftstoffe und Kunststoffe gewonnen werden, die wir nutzen, stammt zum Beispiel aus dem Meer. 95% des Welthandels laufen über den Seeweg. 2,1 Millionen Tonnen Fisch wurden 2012 in Deutschland gegessen, davon stammten nur 11% aus „deutschen“ Gewässern.

Wem gehört also das Meer? Zumindest außerhalb einer Zone von 200 Seemeilen vor der Küste gehört das Meer bisher „niemandem“. Trotzdem wird dort natürlich Schiffsverkehr betrieben, gefischt und nach Bodenschätzen geforscht. Und auch wenn im Prinzip alle das Meer nutzen dürfen, nutzt das Meer noch lange nicht allen gleich. Noch immer werden über den Seeweg Güter vor allem vom Globalen Süden in den Globalen Norden geschafft und so die wirtschaftliche Kluft zwischen den Ländern vergrößert. Es gibt kaum ein internationales verbindliches Abkommen, welches das Meer vor Umweltverschmutzung oder Überfischung schützt. Oft wird regionaler Schutz durch internationale Ansprüche verhindert. Und noch immer gibt es viele Unklarheiten über den gerechten Umgang mit dem „Gemeingut Meer“.

Unter der Überschrift „!Gemeingut Meer – mehr Gemeingut!“ wollen wir uns in diesem Jahr gemeinsam mit allen, die mit uns fahren, mit Fragen zu diesem Thema beschäftigen: Wem gehört das Meer? Was ist überhaupt ein Gemeingut – Wikipedia, die gemeinsame Waschmaschine, das Schiff LOVIS? Kann mensch ein Gemeingut „besitzen“ – oder stehlen? Wer hat ein „Recht“ darauf? Wenn das Meer allen (niemandem?) gehört, gehört dann auch die Verschmutzung der Meere allen – oder niemandem? Reicht es schon, wenn viele Menschen gemeinsam eine Ressource nutzen oder sind sie auch für deren langfristigen Erhalt zuständig? Wie könnte eine gerechtere Nutzung der Meere aussehen, und was können wir dafür tun? 

Wir freuen uns auf spannende Gespräche, neue Perspektiven und Ideen und eine gute gemeinsame Zeit auf dem Meer!

An dieser Stelle werden in den nächsten Monaten Bilder, Texte, Filme und alles andere veröffentlicht, das während den Fahrten auf der Lovis zum Thema Gemeingut Meer“ entsteht.