• Du hast Ideen?
    Wir haben ein Schiff...

    Möglich sind Aktionstörns">

    Care Revolution Segeltörn

    Sorgearbeit ist überall: ob Zuhause oder in Einrichtungen wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen und Kitas. Immer, wenn wir uns um andere, unsere unmittelbaren Lebensgrundlagen oder uns selbst kümmern, leisten wir Sorge-Arbeit. Trotzdem erfährt diese Arbeit in unserer Gesellschaft geringe Wertschätzung und wird oft unbezahlt oder schlecht bezahlt geleistet – das wollen wir ändern! Wir wünschen uns, dass die (staatliche) Organisierung von Sorgearbeit sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert und nicht an der Profitlogik unseres Wirtschaftssystems. Damit das gelingt, wollen wir gemeinsam über Strategien nachdenken, dieses Anliegen wieder stärker ins Gespräch zu bringen und Veränderungen anzustoßen.

    Du beschäftigst dich politisch, arbeitsbedingt und/oder persönlich mit Fragen rund um Care (Sorgearbeit) und/oder bist bereits im Netzwerk Care Revolution aktiv? Kümmerst dich um Kinder, pflegebedürftige Angehörige, kriselnde Freund*innen? Arbeitest als Krankenpfleger, Ärztin oder Kindergärtner*in oder bist einfach interessiert am Thema? Dann komm mit zum Care Revolution Segeltörn!

    Wir wollen zusammen fünf Tage auf dem Schiff verbringen, um uns darüber auszutauschen an welchen Themen wir gerade arbeiten, was in den Regionalgruppen des Netzwerks passiert und auch um uns zu vernetzen und zusammen Projekte voranzubringen. Das gemeinsame Segeln, Wind und Wetter genießen und persönlicher Austausch werden natürlich auch genug Raum finden!

    Während des Törns nehmen wir drei Ebenen von Care in den Blick:

    1. Regional – Care und Care Revolution an deinem Ort, Alltag, Regionalgruppe oder Organisierung
    2. Überregional – Vorstellung und Diskussion über die geplante Kampagne des Netzwerks Care Revolution
    3. Global – Care in Bezug auf globale wirtschaftliche Zusammenhänge und Migrationsbewegungen verstehen

    Innerhalb der gesetzten Schwerpunkte gibt es Raum für eigene Themen, Fragen und Methoden.

    Die Höhe des Teilnahmebeitrags kannst du je nach deinen finanziellen Mitteln selbst wählen. Der Beitrag liegt zwischen 180–260 €. Darin enthalten sind die Schiffskosten sowie die Verpflegung (bio und vegan). An- und Abfahrt zum Hafen in Kappeln müssen selbst getragen werden. Deine Teilnahme soll nicht am Geld scheitern – wenn du den Mindestbeitrag nicht bezahlen kannst, dann melde dich gerne, sodass wir eine gemeinsame Lösung finden können. Kinderbetreuung organisieren wir vor Ort und gemeinschaftlich.

    Bei Interesse melde dich bei: sophia@lovis.de – wir freuen uns!