• Du hast Ideen?
    Wir haben ein Schiff...

    Möglich sind Aktionstörns">

    Photos: Sophia Zoe, Berlin

    Lovis fährt zwar nicht auf der Nordsee, das Sommerprojekt findet aber trotzdem statt! An Land und mit viel Improvisation und Herzblut. Wenn ihr mitkriegen wollt, was so passiert und wie es um die Rechte von Flüchtlingen und Migrant_innen mitten in Europa so steht, schaut auf unseren Blog: http://voicesfromtheborders.org

    Lokale aktivistische Gruppen, NGOs und engagierte Einzelpersonen in unterschiedlichen Ländern entlang der Nordseeküste (in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Großbritannien) planen derzeit die Vernetzungs- und Kampagnentour „Voices from the Borders“ http://voicesfromtheborders.wordpress.com auf der Lovis.

    Im Zentrum dieses Projektes sollen die Europäischen (Außen-) Grenzen und ihr Widersprüchlichkeit bezüglich Menschenrechte stehen. Vom 3. bis 24. August 2013 werden wir von Rotterdam (NL) aus nach Brugge (B), Oostende (B), Dunkerque (F), Calais (F) und Brighton (GB) segeln und in Ramsgate(GB) enden – mit weiteren noch zu definierenden Etappen. Damit lägen die Hauptübergangsorte von Flüchtenden über Nordsee und Ärmelkanal auf unserer Strecke.

    An Bord wollen wir die Zeit nutzen, um über unterschiedliche Migrationspolitiken zu sprechen sowie über Möglichkeiten des Widerstandes gegen diese in ganz Europa. Während der Stopps in den unterschiedlichen Häfen ist es unser Ziel, die Aufmerksamkeit der Menschen vor Ort zu erregen und sie über das Thema Migration nach und durch Europa zu informieren – mittels Ausstellungen, Straßentheater, öffentliche Mahlzeiten von Volxküchen, Screenings auf dem Großsegel u.v.m. Wir sind daran interessiert, Menschen entlang der Europäischen Grenzen miteinander zu vernetzen, die sich mit der Europäische Migrationspolitik und ihren Konsequenzen auseinandersetzen, um ein dauerhaftes Netzwerk von Aktivisit_innen und NGOs zu etablieren, das auch nach dem Törn weiterbesteht.