• Du hast Ideen?
    Wir haben ein Schiff...

    Möglich sind Aktionstörns">

    Photos: Sophia Zoe, Berlin

    Nicht nur entlang des Ärmelkanals wollen wir über die Situation von Flüchtenden aufmerksam machen und lokale Gruppen und Einzelpersonen miteinander vernetzen. Genauso wichtig finden wir es, an der deutschen (Ostsee-)Küste über die Verhältnisse zu informieren und Menschen dafür zu sensibilisieren. Aus diesem Grund plant eine Gruppe Berliner Drum’n Base-DJs die zweiwöchige Tour „Anlegen und Auflegen“ von Kiel (So, 08.09.) über Rostock (Sa, 14.09.) und Stralsund (Mi, 18.09.) mit dem Zielhafen Greifswald (Fr, 21.09.). In den Häfen sollen nicht nur die Erfahrungsberichte und Ergebnisse von „Voices from the Borders“ präsentiert und diskutiert werden, sondern auch und vor allem mit Aktivist_innen aus Antirassistischen Gruppen Aktionen, Ausstellungen und/oder Informationsveranstaltungen durchgeführt werden. Darüber hinaus werden Kurzfilme in Form von Screenings von Moviemiento zum Thema „Flucht und Migration“ auf dem Großsegel gezeigt. Anschließend wird in Clubs Drum’n Base von den mitfahrenden DJs aufgelegt, wobei ein Teil der Einnahmen an Projekte zur Unterstützung der Arbeit mit Flüchtenden gehen soll.
    Ihr seid herzlichst dazu eingeladen, euch entweder in den inhaltlichen Vorbereitungsprozess des Törns mit einzubringen und euch bei gegenwind@lovis.de zu melden. Oder an den entsprechenden Tagen in die Häfen zu kommen, eure Familie und Freund_innen mitzubringen, die Veranstaltungen mit eurem Dasein zu bereichern und eure Erlebnisse weiterzutragen!