Der Neuaufbau

Es gibt ein Buch mit dem Titel: „Nimm zuerst ein kleines Boot“. Wir wollten gleich ein großes!

Die Lovis, 1897 als Dampfschiff gebaut, wurde 1998 von einer Gruppe junger Menschen, des extra dafür gegründeten  Vereins BÖE e.V. erworben. Mehr als 5 Jahre arbeiteten wir an einem Betreiberkonzept und suchten ein Schiff, das dem historischen Kontext ‚Frachtlogger‘ entsprechen konnte. Da keine Schiffe dieser Art mehr verfügbar waren, entschieden wir uns schließlich für einen Nachbau.

1997 stießen wir bei unseren Recherchen auf die Geschichte der auf der Lühring-Werft gebauten Segelschiffe. Zeitgleich wurde der Rumpf der heutigen Lovis entdeckt, der den ursprünglichen Abmessungen des Frachtloggers Wilhelm Lühring entsprach. Bei der Umsetzung hat sich die Gruppe an Parallelen in der nachweislichen Geschichte beider Schiffe orientiert. Dies prägt das Erscheinungsbild und die Seefahrtsatmosphäre auf der Lovis bis heute.

Text drucken