Die Lovis

Eine alte Seefahrerweisheit sagt, es bringt Unglück, wenn man einem Schiff einen neuen Namen gibt. Die Lovis, gebaut als Dampfschiff Malmö, hat bereits eine wechselvolle (Namens)-Geschichte hinter sich. Ihren neuesten Namen hat sie erst seit dem 18.03.2000.  Mit dem Namen kam gleichzeitig ein neues Gesicht und ein neues Konzept.

In den Jahren 1999 und 2000 wurde aus einem ehemaligen Dampfschiff ein Segelschiff nach dem Vorbild des nahezu baugleichen Frachtloggers Wilhelm Lühring. Seither verändert sich die Lovis in jeder Bauzeit.

Mit dem neuen Namen hat die Lovis schon mehr gesehen als in der langen Zeit davor: Spitzbergen, fast die gesamte Ostseeküste mit dem Kattegat und Bottnischen Meerbusen, dem Baltikum und St. Petersburg, die britischen Inseln, die Norwegischen Fjorde. Über 60.000 Seemeilen liegen hinter ihr.

Der neue Name hat uns bisher nur Glück gebracht!

 

Text drucken